Eine muslimische Atheistin

Die Psychotherapeutin und Autorin Deniz Başpınar bezeichnet sich als „muslimische Atheistin“. Denn nach 9/11 wurde ihr die Identität „Muslima“ zugeschrieben, schreibt sie in ihrer „Kolümne in der ZEIT. Dort denkt sie über „Deutschland und Deutsche mit und ohne Hintergrund“ nach.

Wikipedia bezeichnet die studierte Psychologin mit eigener Praxis als „türkeistämmig“. Zuschreibungen kann die Deutsche mit deutschem Pass nicht entfliehen und macht deshalb diese zu einem zentralen Thema ihrer Arbeit als Autorin. Sie schreibt, oft aus der Sicht einer Psychologin, über tabuisierte Sexualität im arabischen Raum, Männerrechte, Islam und Migration.

Ihr Vorteil als muslimische Atheistin: Es gibt keine religiösen Gefühle, die verletzt werden könnten.

Deshalb kann Başpınar über Mohammed-Karikaturen lachen, „wenn sie leisten, was ein guter Witz leisten muss: die Wirklichkeit in ihren Paradoxien zeigen“.

Deniz Başpınar spricht auf dem HumanistenTag 2017.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!