Affentheater: Führung durch den Wissenschaftsdschungel

Hurra! Die TeilnehmerInnen für unseren Science-Slam am Freitag stehen fest!

Freuen Sie sich auf:

Vorprogramm

„Pinguine sind Vögel und Menschen keine Bakterien“ – Christoph Larssen („Neugierologe“, Mühlheim)

Slam

„Verdammt, wo ist der Ton? V2.0“ – Markus Berg (Netzwerktechnologien, München)

„Von der Bielefeld-Verschwörung zur Bioinformatik“ – Dr. Jochen Blom (Bioinformatik, Universität Gießen)

„Der Mensch und die Philosophie“ – Henrike Lerch (Philosophie, Universität Landau)

„Ich versprach meinem Doktorvater, dieses Jahr wirklich abzugeben, und er sagte nur ‚Ach so'“ – Dr. Gerrit Lungershausen (Literaturwissenschaften, Mainz/TU Hamburg-Harburg)

„Miktion –  geschlechtsspezifisches Möbeldesign und Verhaltenspsychologie oder Wann kommt die Gendertetoilette?“ – Dr. Peter Mandry (Medizintechnik, Dresden)

„Bakterien auf WG-Suche“ – Charlotte Wermser (Biologie, Universität Würzburg)

sowie auf Kirsten Greiten und Julian Roth, die Sie als Guides durch den Wissenschaftsdschungel führen, und ihre haarigen AssistentInnen Yoyo, Toto und Frau Schmidt.

Seit 2014 sorgt der Gießener Science-Slam „Affentheater“ jeweils im Herbst für ein echtes Wissenschafts-Highlight mit tierischer Unterstützung von mehreren Primaten. Organisiert wird der Science-Slam vom Institut für Biologiedidaktik der JLU Gießen und dem HVD Hessen. Das Moderationsduo aus den BiologiedidaktikerInnen Kirsten Greiten und Julian Roth kann mittlerweile auf jahrelange Bespaßungserfahrung zurückblicken. Für den Deutschen Humanistentag 2017 verlässt das Affentheater-Team nun erstmals das heimische Terrain und bringt das tierische Spektakel nach Nürnberg.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!